Grand Canyon zum Zweiten: South Rim

Tag 33 (Freitag, 28. September) Wir haben uns gestern nach Williams und damit optimal von Süden an den Grand Canyon herangepirscht und uns damit in die beste Ausgangslage gebracht, um auch den Südrand (= South Rim) des Grand Canyon zu besuchen. Dazu nehmen wir nach dem Tanken dîe Route 64, die von Williams pfeifengerade nach Norden geht. Bei Valle nach etwa 28 Meilen, also etwa in der Hälfte des Weges, treffen wir auf die erste Sehenswürdigkeit, als wir links neben der Strasse eine Super Constellation stehen sehen.

Dieses legendäre (und noch flugtaugliche) Flugzeug  gehört dem Museum Planes of Fame, das hier in Valle beim Grand Canyon eine Niederlassung betreibt. Wir lassen uns das natürlich nicht entgehen und (auch weil wir in der irrigen Annahme, es sei hier eine Stunde später, zu früh aufgestanden sind) machen einen ungeplanten Halt und besuchen das Museum.

Danach fahren wir den Rest hoch bis zum Eingang des Grand Canyon National Park und zur Kante der Schlucht, die recht unvermittelt auftaucht, und die eine einfach überwältigende Sicht auf die riesige Schlucht des Colorado River bietet. Nach dem Besuch der Visitor Center und des Mather Point fahren wir die Strasse entlang dem Rim nach Osten und besuchen alle Aussichtpunkte, die den unglaublichen Anblick immer wieder aus einem neuen Blickwinkel darbieten.

Beim östlichsten Punkt, dem Desert View, kehren wir dann um und fahren den ganzen Weg zurück (es gibt wirklich keine Alternative dazu). Vorher tanken wir aber sicherheitshalber noch. Auf dem Weg passieren wir ein ganzes Rudel Hirsche, das neben der Strasse im Wald äst. In Williams machen wir einen kurzen Stop, und dann geht’s nonstop weiter nach Seligman, wo wir unser Nachtlager aufschlagen (Deluxe Inn).

Williams, AZ (A) – Grand Canyon Village, AZ (B) – Desert View Watchtower, AZ (C) – Seligman, AZ (D)
Trip: 208mi / 335km (Total: 7’415mi/11’931km)
Zeit: 4:30h

Kommentieren ist momentan nicht möglich.